Tele Vue - Nagler-Zoom

Das Nagler-Zoom bietet einen extremen Brennweitenbereich von 6mm bis 3mm an. Dies ist ungemein dann ein Vorteil, will man ein Objekt hoch vergrössern. Herantastend von der niedrigen nach der hohen Vergrösserung lässt sich je nach Seeing und Durchsicht die maximale Vergrösserung ausloten. Dies geschieht ohne einen lästigen Okularwechsel, sondern lediglich durch einen Klick zur nächsten Vergrösserungsstufe. Bei den Brennweiten 6mm, 5mm, 4mm und 3mm rastet das Okular jeweils ein.

Das Okular hat ein Eigengesichtsfeld von 50° und ist daher nicht mit den Nagler-Grossfeldokularen zu verwechseln. Es ist vielmehr den orthoskopischen Okularen ähnlich. Es besitzt einen konfortablen Augenabstand von 10mm. Das Bild ist über alle Brennweiten homofokal.

Als Beobachtungsobjekte eignen sich Mond, Mars, Jupitermonde, Saturnring, kleine Planetarische Nebel, Zentren von Kugelsternhaufen und Doppelsterne.

Vor allem an Dobson-Teleskopen ohne Nachführung lernt man dieses Okular schätzen. Ist doch meist nach einem Okularwechsel zu einer hohen Vergrösserung das Objekt bereits wieder aus dem Gesichtsfeld gewandert und das Suchen beginnt von Neuem. Mit dem Nagler-Zoom klickt man sich einfach zur nächsten Vergrössrung weiter, ohne das Objekt nur einen Moment aus den Augen zu lassen. Es werden somit neue Vergrösserungsdimensionen möglich, einzig alleine durch das Seeing begrenzt. Mit dem Nagler-Zoom loten Sie diese Grenze auf einfache Weise aus.

Brenn-
weite
Steckhülsen-
durchmesser
Eigen-
gesichts-
feld
Linsen-
zahl
Augen-
abstand
Eigen-
gewicht
2-4 mm 31.75 mm 50° 5 10 mm ca.150 g
3-6 mm 31.75 mm 50° 5 10 mm ca.150 g

( Preisliste )


E-Mail an: info@astrooptik.ch

Copyright © by Astro Optik GmbH
Letzte Änderungen: 23. Mai 2011, Webmaster