Spiralarme von M101

M101 / Galaxie / 8m / 20' / 14h 03min / 54.3 / 25MLj

Oberhalb der beiden hinteren Deichselsterne des Grossen Wagens erreicht man die Sprialgalaxie M101. Eine Galaxie, auf welche wir frontal blicken und sie hiermt ihre Spiralstruktur voll offenbart. Unserer Milchstrasse soll der Galaxie M101 ähnlich kommen.

Der hellere Kern ist bereits mit kleinen Instrumenten beobachtbar. Die feinen Spiralarme zeigen sich aber erst unter extrem guten Beobachtungsbedingungen und mit Hilfe mittelgrosser Amateurinstrumente. In einem 12.5- oder 14-Zöller sind die schwachen Spiralarme mit ihren Knoten aber bereits deutlich zu erkennen.

Das Foto der Galaxie M101 gewannen Hänsjörg und ich an einem 5"-Refraktor. Es gibt ungefähr den visuell sichtbaren Detailreichtum in einem grösseren Amateurteleskop wieder.

14" PWO-Dobson, F:4.6 / TV-Nagler 13mm, 123x, 0.67 und TV-Panoptic 19mm, 84x, 0.81


Foto © by Hansjörg Wälchli und Eduard von Bergen


Beobachtungskurzbericht


16.02.04 / 21.00-01.15
Langis CH / 1440 m ü.M.
12.5" Ninja-Dobson / F:4.5
14" PWO-Dobson / F:4.6

Durchsicht: 6.7m
Luftunruhe: unruhig
Temperatur: -4C

Zusammen mit Daniel testen wir an seinem Ninja und meinem PWO die 
verschiedenen Okulare Radian 12mm, Nagler 13mm und Panoptic 19mm
vorwiegend auf Kontrast und Gesichtsfeldgrösse bzw. -eindruck. Dies
geschah vor allem an den beiden extremen H-beta-Objekten, nämlich 
an Pferdekopf- und Konusnebel.

B33 / Pferdekopfnebel
deutlich erkennbar, mit Filter am Besten im 19mm Panoptic sichtbar,
ohne Filter dank dem bei höherer Vergrösserung abdunkelnden Himmel 
mit dem 12mm Radian gut sichtbar
> Okular: TV-Nagler 13mm / TV-Radian 12mm / TV-Panoptic 19mm
> Filter: H-beta

M42, M43 / Orionnebel
Gesamtfläche mit grossem Gesichtsfeld im 13mm Nagler und 
19mm Panoptic am eindrücklichsten
> Okular: TV-Nagler 13mm / TV-Radian 12mm / TV-Panoptic 19mm

NGC2264 / Weihnachtsbaum-Sternhaufen
> Okular: TV-Nagler 13mm / TV-Panoptic 19mm

Konusnebel in NGC2264 / konischer Dunkelnebel
mit H-beta-Filter eindeutig in beiden Dobsons gut erkennbar, 
bester Eindruck im 19mm Panoptic
> Okular: TV-Nagler 13mm / TV-Radian 12mm / TV-Panoptic 19mm
> Filter: H-beta

M65, M66, NGC3628, NGC3593 / 4 Galaxien
Staubband in NGC3628 deutlich
> Okular: TV-Nagler 13mm / TV-Panoptic 19mm

M51, NGC5195 / Whirlpool-Galaxien
Spiralarme sehr ausgeprägt und äusserst gut sichtbar
> Okular: TV-Nagler 13mm / TV-Panoptic 19mm / TV-Radian 8mm

M81 / Galaxie
Spiralarme noch nie so deutlich erkannt, im 19mm Panoptic 
optimalste Sichtbarkeit der Spiralarme
> Okular: TV-Nagler 13mm / TV-Panoptic 19mm

M82 / Galaxie
beide Einschnitte und Verdichtungen sehr gut sichtbar, klarer 
Vorteil für die höhere Vergrösserung mit dem 13mm Nagler
> Okular: TV-Nagler 13mm / TV-Panoptic 19mm

M101 / Galaxie
feine Spiralarme sehr gut sichtbar
> Okular: TV-Nagler 13mm / TV-Panoptic 19mm

Saturn / Planet
Cassini-Teilung
> Okular: TV-Radian 8mm

Jupiter / Planet
Grosser Roter Fleck
> Okular: TV-Radian 8mm

Vergrösserungen und wahre Gesichtsfeldgrössen der benutzten 
Okulare an den Doboson-Teleskope Ninja 320mm und PWO 350mm:

Ninja 320mm: 
TV-Radian    8mm, 60, 178x, 0.33
TV-Radian   12mm, 60, 119x, 0.50
TV-Nagler   13mm, 82, 110x, 0.75
TV-Panoptic 19mm, 68,  75x, 0.91

PWO 350mm: 
TV-Radian    8mm, 60, 200x, 0.30
TV-Radian   12mm, 60, 133x, 0.45
TV-Nagler   13mm, 82, 123x, 0.67
TV-Panoptic 19mm, 68,  84x, 0.81


E-Mail an: vonbergen@astrooptik.ch

Copyright © by Astro Optik von Bergen
Letzte Änderungen: 21. Februar 2004, Webmaster