Twin Quasar QSO 0957+561A/B

QSO 0957+561A/B, Twin Quasar / Zwillingsquasar / 16.4-17m / 6" / 10h 01.3min / 55.9 / 5 GLj

Das Sternbild Grosser Bär beinhaltet viele Galaxien, wovon einige auch sehr weit entfernt sind und das frühe Universum verkörpern. Ein früher Galaxienkern stellt hierbei der Zwillingsquasar QSO 0957+561A/B dar. Er liegt rechterhand des Kastens vom Grossen Wagen bzw. Bären. In der Verlängerung der unteren beiden Wagensterne und in deren Abstand stösst man auf die in der Kantenlage liegende und 11.5m helle Spiralgalaxie NGC3079. Von dieser Galaxie ist es ein kleiner Sprung in der Lage am Himmel und ein grosser Sprung in der Entfernung im Universum, um zum Zwillingsquasar QSO 0957+561A/B vorzudringen. Das in der Nähe befindliche, fast quadratische Sternenmuster weist aber realtiv einfach den Weg zu QSO 0957+561A/B.

Das gewaltige am Zwillingsquasar ist die enorme Entfernung mit rund 5 Milliarden Lichtjahren. Zhlt doch QSO 0957+561A/B zu den weit entferntesten Objekten, welche in Amateur-Teleskopen mit Objektivdurchmesser von 400mm sichtbar sind. Zum Vergleich liegt die Galaxie NGC3079 "nur" 45 Millionen Lichtjahre entfernt. Auch entstand das Sonnensystem und mit ihm auch unsere Erde erst vor rund 4.5 Milliarden Jahren.

Im Jahre 1979 war dieses Zwillingspaar der sichtbare Beweis für Gravitationslinsen. Dies festigte wiederum ein weiteres Mal die Relativitätstheorie von Einstein, welcher bereits 1915 solche Phänomene theoretisch beschrieb. Das Doppelbild des Quasars entsteht durch eine im Vordergrund und im Blickfeld liegenden Galaxie, welche das Licht ablenkt bzw. zweiteilt. Selber ist die Galaxie, welche die Gravitationslinse erzeugt, nicht sichtbar.

Die Distanz der beiden Quasarbilder beträgt 6 Bogensekunden und die scheinbare Helligkeit schwankt zwischen 16.4 bis 17 Magnituden.

Der Zwillingsquasar blinkte im 350mm grossen PWO-Dobson zeitweise auf und war jeweils nur kurz mit indirektem Sehen erkennbar. Im etwas grösseren 400mm Ninja-Dobson war QSO 0957+561A/B klar besser zu sehen und auch länger zu halten. Die Sichtung des Zwillingsquasar bestätigten alle drei Beobachter. An eine Trennung der beiden Quasarbilder ist aber visuell mit diesen Mitteln nicht zu denken, vielmehr bedarf es hierfür fotografisches Equipment.

14" PWO-Dobson, F:4.6 + 16" Ninja-Dobson, F:4.5 / TV-Radian 8mm + TV-Nagler 9mm


Übersichtskarte mit Guide 8.0 erstellt.


Karte mit Guide 8.0 erstellt.


Beobachtungskurzbericht


15.03.04 / 20.40-23.40
oberhalb Langis CH / 1500 m ü.M.
14" PWO-Dobson / F:4.6

Durchsicht: 6.7m
Luftunruhe: mittelmässig
Temperatur: 2C

Zusammen mit Claudia, Daniel und Beat konnte ich einen weiteren 
hervorragenden Beobachtungsabend erleben. Für meinen 100-sten 
Internet-Beobachtungsbericht stand dann auch ein anspruchsvolles 
aber sehr interessantes Objekt auf der Liste. Ein Blick in die 
Vergangenheit von 5 Milliarden Jahren - persönlicher Rekord!

Venus / Planet
als üppiger Halbmond sichtbar
> Okular: TV-Radian 8mm, 200x, 0.3

M81 / Galaxie
Spiralarme erkennbar
> Okular: TV-Nagler 13mm, 123x, 0.67

M82 / Galaxie
beide Einschnitte und Verdichtungen sehr gut sichtbar
> Okular: TV-Nagler 13mm, 123x, 0.67

M51, NGC5195 / Whirlpool-Galaxien
Spiralarme ausgeprägt und gut sichtbar
> Okular: TV-Nagler 13mm, 123x, 0.67

M65, M66 / 2 Galaxien
Ausläufer an M66
> Okular: TV-Nagler 13mm, 123x, 0.67

NGC3628 / Galaxie
Staubband deutlich
> Okular: TV-Nagler 13mm, 123x, 0.67

M46 / Sternhaufen
eingelagert der Planetarische Nebel NGC2438
> Okular: TV-Nagler 13mm, 123x, 0.67 / TV-Radian 8mm, 200x, 0.3

M47 / Sternhaufen
> Okular: TV-Nagler 13mm, 123x, 0.67

NGC4236 / Galaxie
relativ fein und schwach
> Okular: TV-Nagler 13mm, 123x, 0.67

M97 / Eulennebel
beide Augen sichtbar
> Okular: TV-Nagler 13mm, 123x, 0.67

M108 / Galaxie
mit vielfältigen Strukturen
> Okular: TV-Nagler 13mm, 123x, 0.67

QSO 0957+561A/B / Zwillingsquasar
in der Nähe der Galaxie NGC3079 bei 14.5m hellen Sternen,
im 350mm PWO nur indirekt und kurz aufblinkend sichtbar,
im 400mm Ninja eindeutig und länger sichtbar bzw. haltbar,
geschätzte Helligkeit eher bei 16.5m als 17m
TV-Radian 8mm, 200x, 0.3

Jupiter / Planet
zwei Mondschatten auf der Oberfläche
> Okular: TV-Radian 8mm, 200x, 0.3

Saturn / Planet
Cassin-Teilung, Wolkenbänder
> Okular: TV-Radian 8mm, 200x, 0.3


E-Mail an: vonbergen@astrooptik.ch

Copyright © by Astro Optik von Bergen
Letzte Änderungen: 20. März 2004, Webmaster